Donnerstag, 10. April 2014

RUMS #15/14 Tutorial

Ihr Lieben, ich bin ja ganz hin und weg von euren so vielen netten und herzlichen Kommentaren zu meiner Clutch und meinem DIY-Filzhase!

Na und bei so viel Freude, könnte ich doch heute nochmal ein kleines DIY als DANKESCHÖÖÖN für meine neuen Leser und die vielen Feedbacks da lassen! Findet ihr nicht auch?!
Also aufgepasst!!!

Ich nähe nun schon fast 3 Jahre und hatte bisher noch kein Nadelkissen. Meine Nadeln fanden es bisher auch wild verstreut aufm Tisch und aufm Boden schön und bequem! *räusper*

...aber jetzt herrscht endlich Ordnung im Nadelchaos! 
Endlich schmückt das kleine, wunderbare, farbenfrohe Nadelkissen meinen Nähtisch!!!

Das wunderbare an diesem Nadelkissen ist, das es keine Wendeöffnung gibt, welche per Hand zugenäht werden muss. Genial, oder? Wendeöffnungen per Hand schließen, mag ich nämlich so gaaar nicht! Und wenn ich es umgehen kann, dann tue ich das auch!

Und los geht's!

Ihr schneidet euch zwei Kreise aus Baumwollstoff zu.
Als weiteres Material benötigt ihr noch einen Knopf, Rüschenband, Stecknadeln, Textilkleber und eine Schere. Einfache Video-Anleitungen für die wunderschöne Stoffblume findet ihr HIER und HIER.

 An einen Stoffkreis näht ihr knappkantig das Rüschenband auf die rechte Stoffseite.
 Dazu beginnt ihr aber erst etwa 1 cm nach dem Bandanfang!

Kurz vor Ende, klappt ihr das 1cm-Anfangsstück nach hinten und näht die Runde komplett fertig. 
Der Anfang und das Ende des Rüschenbandes überlappen sich nun etwas. Das Ende des Bandes lasst ihr wieder etwa 1 cm überstehen. Dieses wird im nächsten Schritt ebenfalls nach hinten umklappt.

Kreis 2 rechts auf rechts auflegen und ringsum feststecken. Das Rüschenbandende, wie oben schon erwähnt, nun ebenfalls nach hinten umlegen. Alles gut feststecken und den Kreis komplett zu nähen.

 Jetzt markiert ihr die Mitte und schneidet in die obere Stofflage ein etwa daumengroßes Loch.

Jetzt wird gewendet, gebügelt und anschließend mit Watte ordentlich ausstopft!

Nun kommt der Kleber mit ins Spiel! 
Auf die Blume habe ich auf der Vorderseite den Knopf und auf der Rückseite noch ein kleines Stück Filz angeklebt. Auf die Unterseite der Blume und um das Loch im Nadelkissen kommt nun etwas Textilkleber.

Blume auf das Loch setzen und kurz etwas andrücken.
Und schon ist eure Nadelkissen einsatzbereit!

Bitte beachtet, dass diese Anleitung nur für den privaten Gebrauch bestimmt ist!
Damit geht's nun zu RUMS und zum Kopfkino!
Ich bin gespannt, was ihr heute so wunderbares zeigt!

Habt einen wunderschönen Donnerstag!

Knutschaaa
Jenny

Kommentare:

  1. Wow das sieht super aus muss ich mir auch mal machen danke fürs teilen ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich hab auch kein Nadelkissen. Ich hab so'n Magnethalter, aber nicht sowas schönes... Muss ich wohl mal ran. Danke für die Anleitung!
    VLG
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. eieiiii wie fein! ich habe tatsächlich so einige nadelkissen aber eins mehr ginge wohl auch noch ;-)
    danke für deinen beitrag!
    grussgruss*

    AntwortenLöschen
  4. Cooles Nadelkissen!!! Könntest du mir mal ausleihen... ;-) ...passt super zu meiner Mamina!!!
    Da hast du dir ein tolles Nadelkissen gezaubert...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! ja, das dachte ich auch gleich!
      du hast bestimmt noch einen kleinen Rest von der Mamina über und kannst dir ein passendes nähen!
      ich wirklich schnell gemacht! :)

      Löschen
  5. Oh wie hübsch! Sollte meins mal "verschlissen" sein, werde ich bestimmt auf deine Anleitung zurück greifen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  6. Das ist niedlich. Ich glaube, das mache ich mir mal nach! Ich liebe Nadelkissen!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Sieht toll aus. Ich hatte auch lange kein selbstgenähtes Nadelkissen und dann hatte ich Bloggeburtstag und hab eins geschenkt bekommen. :)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  8. Wow, eine supertolle Idee, das muss ich unbedingt ausprobieren! Ganz herzlichen Dank dafür!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  9. Sehr hübsch! Ich hab ja auch noch kein Nadelkissen, jetzt ist es dann wirklich mal an der Zeit...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  10. Ist das süüüüüüüüüüüüüss...ach bin schwer verzuckert...und danke für die Anleitung.

    Liebe Grüsse
    Vera

    AntwortenLöschen
  11. DANKE für die Anregung und Anleitung. Dein Nadelkissen ist so schön. Mein Nadelkissen ist eher nicht herzeigbar und sollte nur "vorübergehend" sein. Vorübergehend dauert jetzt schon 6 Monate. Aber nun bin ich animiert und habe eine schöne Anleitung!
    LG

    AntwortenLöschen
  12. ich nähe nun schon mehr als sechs Jahre und habe immer noch kein Nadelkissen (nur ein untaugliches Dekoding) *herje*
    und deins finde ich wundertoll! :o)
    viele liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  13. Sieht super aus! Vielen lieben Dank für's Zeigen!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Über liebe Kommentare freue ich mich natürlich sehr und sage ganz, ganz ♥-lich DANKE!!!